Fotos und Nachbericht von Vogl´s Käfig voller Narren

klick–> Fotoshow von einem genialen Abend. Danke an Benni für die Fotos <–klick

 

 

„Ein Käfig voller amüsanter Abwechslung“

Marco Vogl präsentierte beste Unterhaltung auf hohem Niveau.

Unter dem Motto “Vogl’s Käfig voller Narren” präsentierte Marco Vogl vier Künstler, die unterschiedlicher nicht sein können. Vogl lernte Sie auf seinem Weg über verschiedene Bühnen Künstler kennen und wollte sie dem Landshuter Publikum nicht vorenthalten.

Kabarettistisch hintersinnig und lustig überraschte der Abend immer wieder auf‘s Neue.

Zu Anfang präsentierte Wiggerl aus dem Provinznest Berglern in bestem Dialekt dramatische Kindheitserlebnisse die ihn bis heute nicht mehr loslassen. Seine lebendigen Geschichten und seiner angenehmen und präzisen Darbietung konnte sich im Publikum kaum einer entziehen. In bestem bayerisch skizzierte er den damals weit verbreiteten Badesamstag: Eine ganze Familie und eine volle Wanne mit Badewasser, die ihn als kleinsten mit ihrer graugrün schimmernden Oberfläche eher an ein Solebecken erinnerte.

Auf deftiges Kabarett folgte eine Showeinlage mit Tobi van Deisner, der bereits die Supertalent-Jury um Dieter Bohlen faszinierte und es dort bis ins Halbfinale schafte. Mit einer dynamischen Show, in der er seine überragenden Fähigkeiten als Ballonkünstler unter Beweis stellte, garnierte er mit witzigem Zaubertricks und einer Bühnenpräsenz, der sich keiner des ausverkauften Salzstadels entziehen konnte. Auf dem Höhepunkt seiner Show verschwand er blitzschnell in einem fast zwei Meter großen Luftballon, der Saal tobte.

Nach der Pause präsentierte Vogl, der auch Teile seines neuen Programms witzig und wortgewandt zum Besten gab, den durch seine Radioshow “Matuschke” bayernweit bekannten Matthias Matuschik. In seinen kabarettistisch philosophischen Ausflügen beleuchtete dieser die vermeintlichen Vorzüge einer Alleskönner-Küchenmaschine, dabei wunderte er sich schon, dass die Hersteller Glauben machen wollen, es verberge sich in einem großen braunen klebrigen Klumpen ein Schweinebraten mit Knödel und Soße. Zur Verzweiflung brachte den Autofan die Idee von BMW jetzt einen Dreizylinder zu bauen. Das einzig Positive, was Matuschik dem abgewinnen kann, ist der mit der Bahn angereiste Autofan, dass er den gesparten Sprit mit seinem Achtzylinder würde aufbrauchen können..

Musikalisch wurde es mit Alexander Göttlicher aus Franken. “Wir sind quasi international” witzelte Vogl bei der Anmoderation. Mit Wortspielen wie “Warum können Propangashändler nix schreiben? Weils „Ka tusche ham” begeisterte er das Publikum und lieferte damit den Beweis, dass aktiv Mit- und Nachdenken nicht zwangsweise anstrengend sein muss. Die banalen ungelösten Probleme des Alltags thematisierte Göttlicher mit dem Song „Aber zum Mars fliegen wollen” und rundete nach drei Stunden den unterhaltsamen und kurzweiligen Abend ab.

Das Publikum verabschiedete die Künstler mit lang anhaltendem Applaus und Marco Vogl versicherte nach dem gelungenen Abend,  dass er wieder auch im nächsten Jahr einen Käfig voller Narren nach Landshut entführen wird.

Text: Georg Wild

Vogl´s Käfig voller Narren

Kleinkunstbrettl mit Maxi Schafroth, Wiggerl, Roland Hefter und Marco Vogl

Pressebericht Autohaus Ostermeier

Gerzener Kabarettbrettl am 26.4.2014

Mit Michi Dietmayr, Wiggerl, Roland Hefter und Marco Vogl.

Gerzen, Gasthof Köck

Einlass: 18.00 Uhr

Beginn: 20.00 Uhr

Karten sind beim Rock-Shop Landshut in der Inneren Münchener Str. 56, Telefon (0871) 45 132, erhältlich oder hier.

Königsjodler gerüttelt

Zugabe mit (v.links nach rechts) Keller Steff, Marco Vogl, Wiggerl und Michi Dietmayr beim ersten Kabarettbrettl in Mauern

Autohaus Ostermaier

“1. Mauerner Kabarett-Brettl”

Michi Dietmayr, Marco Vogl, Keller Steff & Wiggerl
Samstag, 09.11.2013

“1. Mauerner Kabarett-Brettl”

Viel Musik und noch mehr Kabarett gibt es beim 1. Mauerner Kabarett-Brettl. Dabei handelt es sich um ein Bühnenexperiment der besonderen Art. Gleich vier namhafte Künstler treten an einem Abend auf. Erstmals stehen Michi Dietmayr, Marco Vogl, Keller Steff und Wiggerl gemeinsam auf einer Bühne. Dabei zeigen sie Ausschnitte aus ihren aktuellen Programmen und bieten dem Publikum am 9. November 2013 im Alten Wirt in Mauern eine Mischung aus gesellschaftskritischen Geschichten, witzigen Anekdoten und rockige sowie gefühlvolle Kompositionen.


Interview und Nachbericht Salzstadel Landshut

1. Mamminger Kabarett-Brettl

Nachbericht aus Harburg in Schwaben

Vorverkauf für Salzstadel läuft.

Den  Vogl unter den Weihnachtsbaum legen, das macht sich immer gut als schmückendes Beiwerk. Darum gibt es kurz nach dem Feste die Voglperspektive wieder in Landshut. UND! Versprochen! Er macht sich auch ganz dünn unterm Baum :-)

Datum: 16.02.2012
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Ort: Salzstadel Landshut

Vorverkaufstellen:
- Konzertbüro Landshut (Rockshop) (auch Kartenversand)
- Landshuter Zeitung Leserservice

Pressebericht vom Auftritt in Bruck / Oberpfalz

Eine schöner Artikel von einem stimmungsvollen Abend in der Oberpfalz. Ein Dank nochmal an die Veranstalter für die Herzliche Atmosphäre. Ich freue mich, dass ich die Premiere einer neuen Veranstaltungsreihe sein durfte! Quelle: Mittelbayerische Zeitung.

Pressebericht Bruck

Promovideo 1. Juni 2012 in Bruck

Wo is da Vogl? Diese Frage stellt der Verein Cultureevents in Bruck in der Oberpfalz.

Vogls Starkbierzeit

Die fünfte Jahreszeit in Bayern, das ist genau die Zeit für Marco Vogl. Seit mehr als 16 Jahren ist Marco nun schon als Redner in der Starkbierzeit aktiv. Mittlerweile wird auch die “Voglperspektive” gerne bei Starkbierfesten mit einem Starkbierfest-Spezial den Freunden des kräftigen Gerstensaftes präsentiert.

Hier die Termine während der Starkbierzeit:

03. März Starkbierfest im Weyprechthof München
15. März Starkbierfest der Freien Wähler Ingolstadt
24. März Starkbierfest im Weyprechthof München
31. März “Heimspiel” Starkbierfest in Altdorf

Infos zu den Terminen findet Ihr unter “Termine”

Aschermittwochs-Kabarett in München

Garmischer HofDas Wirtshaus Garmischer Hof mit seiner Bühne „Wirtshausbrettl“ liegt im Herzen von Sendling direkt am Westpark !

Und nach den närrischen Tagen gehts gleich “narrisch” weiter mit der Voglperspektive.

 

Schlachthof München

Ein geschichtsträchtiges Haus – das „Wirtshaus im Schlachthof“.

Und genau dort hieß es am 30.11.2011 – Vorhang auf für die “Voglperspektive”.

Datum: 30.11.2011
Ort: Schlachthof München

Ein wunderbarer Abend mit einem sehr gut aufgelegtem Publikum. Vielen Dank an alle die da waren, ich komme wieder.

Der frühe Vogl fängt das Publikum

Pressekritik Ergolding 1.10.2011:

“Der Altdorfer Kabarettist Marco Vogl überzeugte im Bürgersaal”

(Bitte auf das Bild klicken)

Hallertauer Kleinkunstpreis 2011

Tief in der Hallertau, besser gesagt in Unterpindhart fand dieses Jahr der 16. Hallertauer Kleinkunstpreis statt. Nach einem wirklich wunderschönen Abend mit tollen Kollegen, einem wohlwollendem und bestens gelauntem Publikum und einer tollen Moderation von Chris Boettcher, war am Ende ein zweiter Platz in der Gesamtwertung und ein erster Platz beim Publikum das Ergebnis.

Hier ein paar Pressestimmen:

www.hallertau.info: Im direkten Kontrast dazu stand Marco Vogl aus Altdorf bei Landshut. Der bisherige Starkbierredner hat erst seit einem halben Jahr ein eigenes Kabarett-Programm und man sah ihm das Erstaunen und die Freude über den eigenen Erfolg an. Er sprach und sah aus wie ein echter Niederbayer und tat mit Leichtigkeit scheinbar das, was seiner innersten Natur entspricht. Er erzählt Banalitäten aus seinem Alltag so herzerfrischend detailreich und komisch, dass er das Publikum sofort auf seiner Seite hatte bei der Bootsfahrt oder dem Kopierer im Rathaus. An Marco Vogl ging der zweite Preis.

Donaukurier: Während die Erstplatzierten bei der Fachjury besonders gut ankamen, war Marco Vogl schon seiner sympathisch lockeren Art wegen eher der Publikumsliebling – was ihm zum zweiten Platz verhalf. Behäbig und mit viel verschmitztem Humor setzte der Niederbayer seine Pointen frei nach dem Schützenmotto “Schießen lernen – Freunde treffen”. Dabei kamen die Geschütze manchmal in Zeitlupe und durch die Hintertür – etwa wenn die Mutter, die sich schlicht verwählt hat, mit dem unbedachten Satz “Di woid i ned” am Handy eine Flut depressiver Erinnerungen auslöst.


Bürgersaal Ergolding – 1. Oktober


+++++++++++++++++++++++++++
So, auf gehts – es ist soweit.
Wer noch dabei sein will kann an der Abendkasse noch Karten bekommen, ich freu mich auf Euch!
+++++++++++++++++++++++++

Nach mittlerweile zwei ausverkauften Vorstellung in Altdorf und in Landshut gibt es im Herbst den dritten Nachschlag der Voglperspektive in Ergolding.

Datum: 01.10.2011
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Ort: Bürgersaal Ergolding

Vorverkaufstellen:
- Konzertbüro Landshut (Rockshop)
- Landshuter Zeitung Leserservice
- Landshuter Wochenblatt
- Rathaus Ergolding
- Münchenticket